Seite 625 der Zitate-Sammlung

6241
Wissen koennen wir von anderen lernen, Weisheit muessen wir uns selber lehren.
Axel Munthe



6242
Ohne Leiden bildet sich kein Charakter.
Ernst Freiherr von Feuchtersleben



6243
Sieh zu, dass du ein ehrlicher Mensch wirst, denn damit sorgst du dafuer, dass es einen Schurken weniger auf der Welt gibt.
Thomas Carlyle



6244
Benimm dich in einem fremden Land wie in einer fremden Wohnung.
Abecassis



6245
Die Tatsachen sind immer sichtbar - es kommt nur darauf an, ob man sie sehen will oder nicht.
Arnadlo Forlani



6246
Gesellschaft braucht der Tor, und Einsamkeit der Weise.
Friedrich Rueckert



6247
Das Leben ist ein Hospital, in dem jeder sein Bett wechseln moechte.
Charles Baudelaire



6248
Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.
Johann Wolfgang von Goethe



6249
Das Auto ist jene technische Erfindung, welche die Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit der Fussgaenger betraechtlich gesteigert hat.
Lothar Schmidt



6250
Wohlstand ist der ueberfluss des Notwendigen.
Lothar Schmidt



     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >