Seite 600 der Zitate-Sammlung

5991
Was Gott an und fuer sich ist, wissen wir so wenig als ein Kaefer weiss, was ein Mensch ist.
Ulrich Zwingli



5992
Die schlimmsten Fehler macht man in der Absicht, einen Fehler gutzumachen.
Jean Paul



5993
So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat.
André Gide



5994
Antiquitaeten sind der Kitsch von vorgestern zu den Preisen von heute.
Jaques Tati



5995
Die Wahrheit... ist nicht ein wunderschoenes Wesen, das in einer Quelle wohnt, sondern ein scheuer Vogel, den man am besten mit List faengt.
Joseph Conrad



5996
Sich mit wenigem begnuegen ist schwer, sich mit vielem begnuegen unmoeglich.
Marie von Ebner-Eschenbach



5997
Die Deutschen bedienen lieber Maschinen als ihre Nachbarn. Dafuer sind wir beruehmt.
Lothar Spaeth



5998
Wie wenig Laerm machen die wirklichen Wunder.
Antoine de Saint-Exupery



5999
Aber nach dem Aschermittwoch ziehen wir das Buesserhemd wieder aus, und dann ziehen wir den Kampfanzug an.
Edmund Stoiber



6000
Je juenger ein Land, um so mehr bemueht es sich darum, eine Geschichte zu haben.
Friedrich Sieburg



     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >