Seite 308 der Zitate-Sammlung

3071
Ich liebe alles, was alt: Alte Freunde, Zeiten, Bräuche, Bücher und Weine.
Oliver Goldsmith



3072
Es ist ein schlechter Trost zu wissen, dass jemand, der uns ein schlechtes Mittagessen servierte oder eine mindere Weinsorte aufgewertet hat, ein völlig einwandfreies Privatleben führt. Auch Kardinaltugenden entschädigen nicht für kalte Vorspeisen.
Oscar Wilde



3073
Es gehört zum deutschen Bedürfnis, beim Biere von der Regierung schlecht zu reden.
Otto von Bismarck



3074
Wer sein Brot verdient, der ist nie überflüssig und fühlt sich auch nicht so.
Paul Ernst



3075
Der Wein ist unter den Getränken das nützlichste, unter den Arzneien die schmackhafteste, unter den Nahrungsmitteln das angenehmste.
Plutarch



3076
Öl, Wein und Freunde - je älter, desto besser.
aus Portugal



3077
Frankenwein, Krankenwein - Neckarwein, Schleckerwein - Rheinwein, fein Wein.
aus dem Rheinland



3078
Schwarzbrot macht das Kind gütig und gehorsam. Zuckerbrot macht es trotzig und ehrfurchtslos.
Ruth Schaumann



3079
Wir leben nicht, um zu essen, sondern wir essen, um zu leben.
Sokrates



3080
Man darf die Zeche nicht ohne den Wirt machen.
Sprichwort



     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >