Seite 9 der Witze-Kategorie "Versaute Witze"

Versaute Witze #41

Susi hat ein Kind bekommen. Stolz faehrt sie es im Kinderwagen spazieren.
Da trifft sie ihre beste Freundin, die Kathi: "Du, herzlichen Glueckwunsch!" gratuliert Kathi und schaut in den
Kinderwagen. "Ein süßes Baby, ich freue mich für Dich!
Warum hast Du es denn GABRIELE genannt?" "Weißt Du, ich bin mir nicht ganz sicher, ob es
- vom GA smann,
- vom BRI eftraeger oder
- vom ELE ktriker
ist!!!"

Versaute Witze #42

Zwei Floehe treffen sich in einer Bar in Florida, wo sie ihren Urlaub
machen. Einer ist ganz blau und durchgefroren und zittert am ganzen
Körper. Fragt der Andere: "Wieso frierst du so?" Sagt der Erste:"Ich
bin den ganzen Weg nach Florida im Bart eines Motorradfahrers mitgefahren,
deshalb ist mir vom Wind immer noch ganz kalt!". Sagt der Andere
drauf:"Du musst geschickter reisen! Wenn ich in den Urlaub will, dann gehe
ich zum Flughafen trinke etwas, suche mir eine huebsche Stewardess,
klettere an ihrem Bein hoch, krieche unter ihren Slip und mache es mir
gemuetlich. Wenn ich dann aufwache, bin ich schon da."

Ein Jahr spaeter treffen sie sich erneut in Florida. Wieder zittert und
friert der Eine! Sagt der Zweite:"Ich hab dir doch erklaert, wie man
reist. Hast du dich nicht an meine Anweisungen gehalten?" Sagt der Erste: "Doch, natuerlich, ich habe mich genau daran gehalten! Wie du gesagt hast,
bin ich in den Flughafen marschiert und habe mir erst mal ein paar Drinks
genehmigt. Dann habe ich mir eine Stewardess ausgesucht, bin ihr Bein
hochgeklettert und unter den Slip geschluepft. Dort habe ich es mir
gemuetlich gemacht und bin sofort eingeschlafen. Als ich wieder aufwachte,
saß ich im Bart meines Motorradfahrers auf dem Weg nach
Florida....."

Versaute Witze #43

Am Sonntagmorgen klingelt beim Tierarzt das Telefon. Eine aufgeregte Dame
bittet um Rat, wie sie ihren Rueden von der Huendin runterkriegt. "Gehen Sie mit dem Besenstiel auf die beiden los", empfiehlt der Arzt.
Kurz darauf ruft die Dame wieder an, es habe nicht geholfen. "Dann schuetten Sie einen Eimer Wasser ueber die beiden", antwortet der Arzt,
inzwischen leicht gereizt. Als die Dame ein drittes Mal anruft,
bruellt er in den Hörer: "Sie gehen jetzt raus und sagen Ihrem Hund, er werde am Telefon verlangt!" "Und Sie meinen wirklich, das hilft?", fragt die Dame verwundert. "Gute Frau", schreit der Tierarzt, bei mir hat es in der
letzten Viertelstunde dreimal gewirkt!"

Versaute Witze #44

Die Geschichte des Sex
Nie hat Sex eine so grosse Rolle gespielt wie heute, nie zuvor haben sich
die Menschen so sehr damit befasst. Aber so schoen Sex sein kann - er kann
auch eine ganze Menge Probleme verursachen! Es ist daher wichtig, durch
Erziehung und Aufklaerung solche Schwierigkeiten zu verhindern. Wie? Indem
moeglichst viel ueber Sex geschrieben, gelesen und geredet wird. Denn je
mehr Menschen ueber Sex schreiben, lesen oder reden, desto weniger Zeit
haben sie, sich mit Sex zu befassen. Und dann haben sie auch keine
Probleme!

Wo nahm der Sex seinen Anfang? Was sind seine Geheimnisse? Wie hat er sich
entwickelt? Welche Auswirkungen hat er auf die Gesellschaft von heute? -
Keine Ahnung! Jetzt wird sich der geneigte Leser natuerlich Fragen, wozu
wurde dieser Artikel verfasst? Ganz einfach: Damit ihr ihn lest - und
somit wenigstens zehn Minuten lang keine Probleme habt! -

1 WIE ALLES BEGANN

Am Anfang schuf der Liebe Gott Himmel und Erde, das Land und das Wasser,
und die Tiere. Und dann schuf ER den Menschen nach seinem Ebenbild und
nannte ihn Adam. Froehlich hopste Adam durch den Garten Eden. Tagelang.
Bis ihm langweilig wurde. ,,Lieber Gott´´, sagte er, ,,gibt es nichts
anderes zu tun als Froesche zu fangen und an Grashalmen zu kauen? Gibt es
keine Abwechslung? ´´Hm,,, meinte der Liebe Gott. ´´Abwechslung?,, Und
dann entnahm er Adam eine Rippe und formte daraus eine Gefaehrtin.´´Weisst
du, was das ist?,, fragte der Liebe Gott. ´´Lass mich raten,,, sagte Adam.
´´Ah, ich weiss! Etwas zum Essen! Das erste Rippenstueck der Welt!,,

Da gab ihm der Liebe Gott einen Stoss in die Seite und sagte: ´´Nein, du
Schnoesel, das ist ein Maedchen! Ich nenne sie Sarah. Adam und Sarah -
klingt das nicht gut?,, ´´Ein bisschen zu juedisch,,, sagte Adam. ´´Na
und?,, meinte der Liebe Gott. ´´Ich habe die Araber doch noch gar nicht
erschaffen!,, Da ER aber nicht so sein wollte, taufte der Liebe Gott Sarah
um und nannte sie fortan Eva.

´´So,,, sagte ER dann, ´´jetzt lasse ich euch beide allein. Tut euch keinen
Zwang an. Macht, was die Natur euch befiehlt!,, Am naechsten Morgen fragte
ER Adam: ´´Na, was habt ihr gestern gemacht?,, ´´Dumme Frage,,, sagte
Adam. ´´Was sollen wir schon gemacht haben - ein Mann und eine Frau, die
nackt durch den Wald liefen?,, ´´Ihr habt ...,,, sagte der Liebe Gott.
´´Richtig,,, sagte Adam, ´´Wir haben Froesche gejagt und an Grashalmen
gekaut. Und zwar gemeinsam!,,

Wieder gab der Liebe Gott Adam einen Stoss in die Seite. Und dann klaerte
ER ihn auf. Ueber das Wunder des Lebens, ueber die Bienen und die
Schmetterlinge ... Und am naechsten Morgen fragte ER abermals, wie die
vergangene Nacht verlaufen sei. ´´Oh, es war herrlich,, sagte Adam. Der
Liebe Gott laechelte. ´´Erzaehl mir alles!,, ´´Die Nacht war mild,,
,berichtete Adam, ´´der Mond schien, wir sassen im Gras, und dann ...,,
´´Na, komm schon, rede,,, sagte der Liebe Gott ungeduldig. ´´Dann jagten
wir Bienen und kauten an Schmetterlingen!,, sagte Adam stolz.

´´Jetzt hoer mal gut zu,,, sagte der Liebe Gott leicht irritiert, ´´der
Mensch braucht Erfuellung. Er braucht ein Verlangen, womit er jede Minute
seines Bewusstseins ausfuellen kann, er braucht Spannung und Abwechslung.
Mit anderern Worten: er braucht etwas, was das Leben lebenswert macht!,,
´´Hast du gehoert, Eva!,, rief Adam erfreut. ´´Der Liebe Gott will das
Fernsehen erschaffen!,, Aber statt dessen erschuf der Liebe Gott den Sex,
der ueber tausende Jahre hinweg die Menschheit abends im Banne hielt. (Bis
1948, als der Liebe Gott dann doch das Fernsehen erschuf.) - ´´

2. SEX IN DER STEINZEIT

(Siehe ,,Die Sextechnik der schweizer Hausfrau´´)

3. SEX IM HEILIGEN LAND

Später, unter den Nachkommen von Adam und Eva, erfreute sich der Sex
groesster Beliebtheit. Die Leute hatten viel Spass dran, eine Menge Babys
wurden geboren, die Menschheit wuchs und vermehrte sich. Sex war eine
Sache fuer jedermann - fuer arm und reich, fuer alt und jung, fuer gross
und klein. Sex war einfach zu lernen, machte immer wieder Freude und bot
vielfaeltige Moeglichkeiten. Mit anderen Worten: Die Menschheit war
gluecklich.

Bis eines Tages ein Typ namens Moses vom Berg herunterkletterte, zwei
Steinplatten mitbrachte - und allen gruendlich den Spass verdarb.

4. SEX IM ALTEN ROM

Waehrend Sex im heiligen Land einen boesen Rueckschlag erlebte, war im
Alten Rom das Gegenteil der Fall. Nicht nur fand der Sex eine Bluetezeit,
er wurde auch um viele neue Ideen bereichert. Die bekannteste davon war
der sogenannte ,,Gruppensex´´, der sich bis in die heutigen Jahre erhalten
hat (siehe auch: ,,Spiel und Spass im 20.Jahrhundert´´).

Ausserdem wurde im Alten Rom erstmals eine erfolgreiche Methode der
Geburtenkontrolle angewandt. Man nannte sie ,,Zirkusspiele´´, und sie
verringerte vor allem die Bevoelkerungszahl der Christen betraechtlich.
Die Methode war todsicher, allgemein beliebt und hatte nur eine einzige
Nebenwirkung: Fette Loewen.

5. SEX IM MITTELALTER

Im Mittelalter war nicht sonderlich viel los, was Sex betrifft. Die Parole
lautete: Einmal im Monat, moeglichst im Dunkeln. Daher der Name: ,,Das
finstere Mittelalter´´.

Vorbei waren die wilden, ausschweifenden Zeiten der Alten Roemer. An ihre
Stelle waren die Alten Ritter getreten, edle Helden, die ihre Herzdamen
mit Hoeflichkeit, Respekt und Zurueckhaltung behandelten. Das nannte man
,,Ritterlichkeit´´. Manche nannten es auch ,,Interesselosigkeit´´.

Sex war im Mittelalter ebenso poetisch wie kompliziert und verlief ganz
anders, als wir es heute gewohnt sind. In der Hochzeitsnacht nahm der
Ritter seine Dame an die Hand, fluesterte ihr Minneworte ins Ohr, kuesste
ihren Schuh - und stuerzte dann in Aufwallung hoechster Leidenschaft
hinaus, um einen Drachen zu toeten.

Das durften natuerlich nur die Verheirateten Ritter. Verlobte Ritter
mussten sich sehr zurueckhalten, da Sex vor der Ehe damals streng verboten
war, und durften den Drachen hoechstens verwunden. Noch strenger waren die
Braeuche fuer die jungen Teenager-Ritter, die hoechstens mal einen Drachen
aus der Ferne beschimpfen durften, wenn sie Lust auf Sex verspuerten.

Freilich gab es auch damals schon Ritter, die das Toeten von Drachen gar
nicht als sexy empfanden, sondern als unsportlich und grausam. Sie fanden
bald einen Ausweg: Die sogenannten Kreuzzuege, wo sie statt der immer
seltener werdenden Drachen lieber Tausende von Heiden toeten konnten.

6. SEX IN DER NEUEN WELT

Im 17.Jahrhundert bestiegen etliche Pilger, die in ihrer Heimat wegen ihrer
religioesen Ueberzeugung verfolgt wurden, ein Schiff namens ,,Mayflower´´,
und segelten in die neue Welt, auf der Suche nach Freiheit. Da es eine
rauhe Ueberfahrt war, wurde der Sex an Bord fuer die Pilger zu einem
schlimmen Erlebnis. Ihnen wurde uebel, sie uebergaben sich und waren
wochenlang krank. Aber das stoerte sie nicht weiter, da Sex an Land fuer
sie genau dieselben Folgen gehabt hatte.

Einmal in der neuen Welt angekommen, waren die Pilger sehr gluecklich. Sie
konnten jetzt glauben, was sie wollten und wurden nicht mehr wegen ihrer
religioesen Ueberzeugung verfolgt. Statt dessen hatten sie endlich selber
Gelegenheit, andere Menschen wegen ihrer religioesen Ueberzeugung zu
verfolgen. Es gab Hexenjagden, Teufelsaustreibungen und Geheimbuende - mit
anderen Worten: Sie gruendetetn die Demokratie.

Was den Sex betrifft, so hatten die Pilger davon eine aehnliche Auffasung
wie die Ritter - nur mit dem Unterschied, dass die Pilger keine Drachen
toeteten, sondern Indianer. Im uebrigen richtete sich ihr Sexualleben
streng nach den Geboten der Bibel. Das Haus eines Nachbarn mit dessen Frau
zu entehren war undenkbar. Dazu gab es ja schliesslich die Scheune.

7. SEX IM ROKOKO

Im Rokoko fand der Sex seine groesste Bluete. Die Menschen waren lebensfroh
und verspielt, neue Formen des Sex wurden entwickelt, wie zum Beispiel das
,,Schaeferspiel´´ (siehe ,,Sex in Wald und Wiese´´), und die Kaiser und
Koenige gingen mit gutem Beispiel voran. Den Rekord stellte Kaiserin Maria
Theresia auf, die 16 Kinder hatte. Mit Recht nannte man sie die
,,Landesmutter´´. Es ist jedoch ein weitverbreiteter Irrtum, ihren Gemahl
Kaiser Franz als ,,Landesvater´´ zu bezeichnen. Dieser Titel gebuehrt
vielmehr einem italienischen Gastarbeiter namens G.G.Casanova.

8. SEX IN DER VIKTORIANISCHEN ZEIT

In der viktorianischen Zeit ab es keinen Sex.

9. SEX HEUTE

Adam, der inzwischen in den Himmel gekommen war, stand am Fenster und
beobachtete die Erde. ,,Oh du lieber Gott!´´ sagte er.

,,Ja?´´, sagte der Liebe Gott, ,,hast du mich gerufen?´´ ,,Nein´´,
erwiderte Adam, ,,ich habe nur geseufzt. Siehst du, was da unten vor sich
geht? Oh du lieber Gott.´´

Der Liebe Gott sah hinab und seufzte ebenfalls. ,,Oh ich!´´ ,,Schau mal,
was die da treiben!´´ fuhr Adam fort. ,,Die luesternen Maenner! Und die
verworfenen Frauen, die ihren Koerper zu Markte tragen! - Wie heissen sie
doch gleich ... ?´´

,,Gruene Witwen´´, sagte der Liebe Gott. ,,Und diese Buecher und Filme
...´´ ,,Ich weiss, ich weiss´´, nickte der Liebe Gott traurig. ,,Oh Adam,
ich hatte mir das alles ganz anders vorgestellt. Ich glaube, ich muss
denen da unten wieder mal eine Lehre erteilen!´´ ,,Das glaube ich auch´´,
meinte Adam. ,,Vielleicht so eine wie damals in Aegypten! Da hast du in
jedem Heim den erstgeborenen Sohn zu dir genommen!´´

,,Nein, das waere keine Strafe´´, sagte der Liebe Gott. ,,Im Gegenteil -
die meisten Familien wuerden sich freuen, wenn ich ihnen ihre missratenen
Baelger wegnehmen wuerde.´´

,,Dann schicke eine deiner beruehmten Plagen ueber sie herab´´, schlug Adam
vor. ,,In Aegypten haben sie Wunder gewirkt!´´ ,,Habe ich schon versucht.
Letzten Mittwoch habe ich einen Heuschreckenschwarm losgejagt. Und was ist
passiert? Die armen Tiere sind an der giftigen Industrieluft
eingegangen!´´

Da stiess Adam dem Lieben Gott in die Seite. ,,He, ich hab´s! Mach´s doch
wie damals mit der Arche Noah! Trommle die anstaendigsten und besten
Menschen zusammen und verfrachte sie auf ein Schiff. Und dann lass es
vierzig Tage regnen und ertraenke den Rest der Menschheit ...´´

,,Hm´´, gruebelte der Liebe Gott, doch dann schuettelte er den Kopf.
,,Nein, das funktioniert nicht. So viele Menschen dicht aneinander
gedraengt auf einem Schiff - und das vierzig Tage lang! Denk an die
Kreuzfahrten im Mittelmeer. Der Liebe Gott allein weiss, was sich da alles
tut. Und ich weiss! Also hat es keinen Sinn.

´´Dann bleibt uns wohl nichts anderes uebrig als zu beten,,, sagte
Adam.´´Du hast leicht reden,,, sagte der Liebe Gott ...´´

10. SEX HEUTE ABEND

Nein. Bitte heute abend nicht. Ich habe solche Kopfschmerzen ...

Versaute Witze #45

Ein steinalter Mann hat gerade ine bildhuebsche und junge Frau geehelicht.
Beide finden sich zum Flittern in einem Hotel ein. Das Personal grinst in
sich hinein und laestert: "Guck Dir den Opa an, der kommt morgen frueh
sicher total geschafft zum Fruehstueck..." Am naechsten Morgen kommt der
alte Herr froehlich runter, waehrend seine Gattin auf dem Zahnfleisch
kriecht. Nach zwei Wochen flittern, am Tag der Abreise, traut sich das
Personal, die Frau zu fragen: "Sagen sie, sie waren zwei Wochen lange
immer erledigt, wir dachten das eigentlich eher von ihrem Mann?" "Ach,
klagt sie," als ich ihn geheiratet habe, hat er gesagt, er haette 30 Jahre
gespart. Und ich dachte, er meint GELD!"


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13] [Seite 14] [Seite 15] [Seite 16] [Seite 17] [Seite 18] [Seite 19] [Seite 20] [Seite 21] [Seite 22] [Seite 23] [Seite 24] [Seite 25] [Seite 26] [Seite 27] [Seite 28] [Seite 29] [Seite 30] [Seite 31] [Seite 32] [Seite 33] [Seite 34] [Seite 35] [Seite 36] [Seite 37] [Seite 38] [Seite 39] [Seite 40] [Seite 41] [Seite 42] [Seite 43] [Seite 44] [Seite 45] [Seite 46] [Seite 47] [Seite 48] [Seite 49] [Seite 50] [Seite 51] [Seite 52] [Seite 53] [Seite 54] [Seite 55] [Seite 56] [Seite 57] [Seite 58] [Seite 59] [Seite 60] [Seite 61] [Seite 62] [Seite 63] [Seite 64] [Seite 65] [Seite 66] [Seite 67]