Seite 5 der Witze-Kategorie "Soldaten und Agenten"

Soldaten und Agenten #21

Ein Soldat schreibt seiner Frau nach Hause: "Ich benötige etwas Geld für Zigaretten usw... Mit 300 Euro müsste ich die beiden nächsten Monate überstehen."
Sie schreibt ihm zurück: "Hier sind 30 Euro und das "usw." wartet zu Hause kostenlos auf Dich!"

Soldaten und Agenten #22

In der Kaserne war bereits Zapfenstreich. Aber auf Bude 155 ist noch Lärm. Wütend kommt der Spieß in die Bude. "Wenn 'Gute Nacht' gesagt worden ist, dann bedeutet das 'Schnauze halten'! Kapiert?" "Jawoll", antworten die Rekruten, "und 'Gute Nacht'!"

Soldaten und Agenten #23

Rekrut Meyer erhält im Manöver den Auftrag einen Bahnhof hinter den feindlichen Linien ausser Gefecht zu setzen. Nach einer Stunde meldet er sich zurück: "Befehl ausgeführt. Bahnhof unbrauchbar gemacht." "Sehr gut", meint der Kompanie-Chef, "und wie haben Sie das gemacht?" "Tja, ich habe einfach alle Fahrkarten beschlagtnahmt!"

Soldaten und Agenten #24

"Sie haben ein Glasauge, habe ich gehört?" "Jawohl, Herr Feldwebel." "Zeigen Sie mal her! Aus welchem Material ist das?" "Aus Glas, Herr Feldwebel." "Ach ja, richtig. Sonst könnten Sie ja auch nichts sehen."

Soldaten und Agenten #25

Was haben Offiziere und ein Gewitter gemeinsam? Wenn sie sich verziehen kann es noch ein schöner Tag werden!


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10]