Seite 9 der Witze-Kategorie "Schotten und Schwaben"

Schotten und Schwaben #41

Ein Amerikaner macht eine Reise nach Schottland, um dort Ahnenforschung zu betreiben. Auf einen Friedhof entdeckt er einen Grabstein, auf den steht: "Hier ruht Stanford McGregor, ein mildtätiger Mensch und ein guter Vater" - "Typisch Schotten", murmelt der Ami, "drei Mann in einem Grab."

Schotten und Schwaben #42

Der traditionell schottische Heiratstermin ist der 29. Februar, denn dann brauchen die Eheleute später nur alle 4 Jahre ihren Hochzeitstag feiern.

Schotten und Schwaben #43

Der Schotte probiert im Laden alle Käsesorten. Schließlich entscheidet er sich für einen Gouda. Fragt der Verkäufer: "Wie viel darf es denn sein?" Der Schotte: "Nur ein kleines Würfelchen. Es ist für eine Mausefalle!"

Schotten und Schwaben #44

Wie fangen alle schottischen Rezepte an? „Man leihe sich...“

Schotten und Schwaben #45

Ein kluger Engländer wurde einmal gefragt, was der Unterschied zwischen Englisch, Irisch und Schottisch sei. Er antwortete mit folgendem Beispiel: Wenn man in England bei einer Einladung um mehr Zucker zum Tee bittet, so angelt die Hausfrau ein besonders kleines Stückchen aus der Dose. In Irland reicht Sie ihnen die Zuckerdose und bittet Sie, sich zu bedienen. Äussert man in Schottland, daß der Tee nicht süß genug sei, so sagt die Hausfrau leise, aber bestimmt: "Sie haben sicher nicht umgerührt."


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13]