Seite 9 der Witze-Kategorie "Religionen und Kirche"

Religionen und Kirche #41

Karlchen sieht wie ein Mann aus dem Bordell herauskommt und sagt zu ihm: "Ätsch, ich weiß wo du warst." Der Mann gibt Karlchen 10,- Euro und sagt: "Du darfst es nicht weitersagen" und geht weiter. Karlchen aber geht ihm
nach und sieht, wie der Mann seine Haustür aufschließt und spricht ihn
erneut an: "Ätsch, jetzt weiß ich auch wo du wohnst". Also hat der Mann
noch mal einen Zehner gezückt, mit der Ermahnung, dass Karlchen ja seinen
Mund hält. Karlchen kommt nach Hause, freudestrahlend berichtet er seinem
Vater, wie schnell man doch 20,- Euro verdienen kann. Doch Vater spricht: "Karlchen, das war sehr ungezogen und Erpressung außerdem, du gehst in die
Kirche und beichtest, was du getan hast." Gesagt, getan, Karlchen geht in
die Kirche, setzt sich in den Beichtstuhl, will gerade anfangen zu
beichten, schaut durch die Gitterstäbe und jubelt laut: "Ätsch, jetzt weiß
ich auch wo du arbeitest..."

Religionen und Kirche #42

Ein nicht unerfahrenes Mädchen bekennt im Beichtstuhl freimütig seine
Fehltritte. "Weißt du eigentlich, was du mit diesen vielen Sünden
verdienen würdest?" fragt der Beichtvater entrüstet. "So ungefähr", antwortet das Mädchen sachlich, "aber mir geht´s nicht ums
Geld"

Religionen und Kirche #43

Oma im Beichtstuhl: "Herr Pfarrer, ich habe einen jungen Mann verführt!"
Der Geistliche: "Na hören Sie mal, ich glaube Ihnen ja fast alles, aber das doch nun wirklich nicht!"
"Na ja, es ist zwar schon über 60 Jahre her, aber ich beichte es halt noch immer gern!"

Religionen und Kirche #44

Kommt ein Unterhändler von Coca-Cola in den Vatikan. Er bietet 100.000 Dollar, wenn das "Vaterunser" geändert wird. Es soll in Zukunft heißen: "Unser täglich Coke gib uns heute!" Der Sekretär lehnt kategorisch ab. Auch bei 200.000 und 500.000 Dollar hat der Vertreter keinen Erfolg. Er telefoniert mit seiner Firma und bietet schließlich 10 Millionen Dollar. Der Sekretär zögert, greift dann zum Haustelefon und ruft den Papst an: "Chef, wie lange läuft der Vertrag mit der Bäckerinnung noch?"

Religionen und Kirche #45

Die Jungfrau Maria will auch mal wieder auf die Erde zurück. Sie wird auch runtergelassen, aber nur unter der Bedingung, daß sie jeden Abend im Himmel anruft. Gesagt, getan.
Am ersten Abend ruft Maria im Himmel an: "Hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Rock gekauft. Ist das schlimm?"
"Nein, nein, ist nicht schlimm. Aber melde Dich morgen Abend wieder."
Nächster Abend: "Hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Lippenstift gekauft. Ist das schlimm?"
"Nein, nein, ist nicht schlimm."
Nächster Abend: "Hier ist die Maria. Ist das schlimm?"


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13] [Seite 14] [Seite 15] [Seite 16] [Seite 17]