Seite 1 der Witze-Kategorie "Religionen und Kirche"

Religionen und Kirche #1

Jesus geht durch die Wueste und trifft einen alten Mann.
Jesus: "Was machst Du so alleine in der Wueste?"
Alter Mann: "Ich suche meinen Sohn"
Jesus: "Wie sieht er denn aus?"
Alter Mann: "Er hat Naegel durch Haende und Fuesse"
Jesus: "Vater!"
Alter Mann: "Pinocchio!"

Religionen und Kirche #2

Teufliches Gipfeltreffen

Gott und der Teufel geraten bei einem Treffen zufaellig aneinander und
fragen sich, was der andere den eigentlich den ganzen Tag so macht.
Daraufhin beschliessen sie, jeweils fuer drei Tage in das Reich des
anderen zu gehen, also Gott in die Hoelle und der Teufel in den
Himmel.
Als sie sich nach den drei Tagen auf den Rueckweg wieder treffen
stoehnt Gott den Teufel an : "Zum Glueck bin da wieder weg, da mag ich
die Jungfrau Maria lieber." Leise murmelt der Teufel: " Hoppla, da
kommst Du einen Tag zu Spaet..........!"

Religionen und Kirche #3

Priester und Spenden
Ein evangelischer, ein katholischer und ein juedischer Priester
diskutieren, wie viel man Gott spenden solle. Der katholische Priester
zieht mit den Fuessen einen Kreis in den Sand, wirft eine Hand voll
Muenzen in die Luft und erklaert, die Muenzen, die im Kreis gelandet sind,
die sollten Gott gehoeren. Der evangelische Priester haelt dagegen: "Nein,
nein, das, was ausserhalb des Kreises liegt - das ist fuer Gott !" Der
juedische Priester sieht sich die Sache an, sammelt die Muenzen wieder ein
und sagt, waehrend er sie erneut hoch wirft: "Das, was Gott haben will,
das soll er behalten !"

Religionen und Kirche #4

Jesus, Drewermann und der Papst sitzen in einem Paddelboot auf einem See.
Der Papst redet und redet und redet. Nach einer Stunde wird es Jesus zu
bunt. Er schreitet uebers Wasser, setzt sich ans Ufer und schweigt. Nach
einer weiteren Stunde schreitet auch Drewermann uebers Wasser, und setzt
sich neben ihn. Der Papst redet noch eine Weile weiter, doch dann sieht er
die andern am Ufer, setzt an zu ihnen rueberzuschreiten, faellt jedoch ins
Wasser und ertrinkt. Nach ein Paar weiteren Minuten des Scheigens: Jesus: "Vielleicht haetten wir ihm sagen sollen, wo die Pfaehle stehen."
Drewermann: "Welche Pfaehle?"

Religionen und Kirche #5

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen,
ich hab´s überfahren, es war ein Versehn´,
ich hatte gerade die Äuglein zu,
ich träumte beim Fahren in himmlischer Ruh´.
Das Christkindl hat in dieser heiligen Nacht,
Bekanntschaft mit meinem Kühler gemacht.

Später sah ich auch noch den Weihnachtsmann,
er feuerte gerad´ seine Rentiere an,
ich überholte den langsamen Wicht,
doch sah ich den Gegenverkehr dabei nicht.
Ich wich noch aus, doch leider nicht Santa,
ein kurzes Rumsen und er klebte am Manta!

Am Ende sah ich auch Nikolaus,
er stürmte gerad´ aus dem Freudenhaus,
er kam ganz hektisch über die Kreuzung gelaufen,
wollte am Automaten neue Präser sich kaufen,
mein Auto und mich hatt er wohl nich´ gesehn´,
jedenfalls blieben nur seine Stiefel stehen.

So ist die Moral von dem Gedicht,
fahr zu schnell Dein Auto nicht!
Denn als ich Zuhaus war, da musste ich heulen,
mein schöner Wagen, der hatte drei Beulen
Vom Niklaus, vom Christkind und vom Santa Claus,
tja, nächstes Jahr Weihnachten, das fällt dann wohl aus!


Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13] [Seite 14] [Seite 15] [Seite 16] [Seite 17]