Seite 14 der Witze-Kategorie "Politiker und Prominente"

Politiker und Prominente #66

Ein neuer BND-Agent wird nach Rußland geschmuggelt. Dort angekommen, geht er in eine Kneipe, bestellt sich einen Wodka und kippt ihn runter wie nichts. Darauf der Wirt: "Du kannst trinken wie ein Russe, aber du bist keiner." Da schnappt sich der Agent eine Balalaika und spielt wie ein junger Gott. Sagt der Wirt: "Du spielst wie ein Russe, aber du bist keiner." Da fängt der Agent an zu tanzen. "Du tanzt wie einer aus dem Bolschoi-Ballett. Aber du bist kein Russe." Fragt der BND-Agent den Wirt, woher er das wüßte. Antwort: "Es gibt keine Schwarzen in Rußland..."

Politiker und Prominente #67

Stürmt ein Terrorist in den Bundestag. Alle Abgeordenten werfen sich zu Boden. Da fragt der Terrorist: "Wo ist Gysi?" Alle Abgeordneten stehen wieder auf und zeigen auf Gysi: "DA! DA! DA!" Sagt der Terrorist: "O.K., Gregor, duck Dich!"

Politiker und Prominente #68

Mutter Teresa fährt auf zum Himmel und hofft insgeheim, daß ihr dort für ihren Kampf für die Armen ein spezieller Empfang bereitet werde. Aber an der Himmelstür ist kein Mensch. Durch das Gitter sieht sie lediglich Blitzlichtgewitter. Also wartet sie draußen. Als Petrus nach einer Stunde eintrifft, will sie wissen, was da los war. Petrus entschuldigt sich und sagt: "Lady Di ist eben hier eingetroffen." "Aha", meint Mutter Teresa, "das freut mich sehr, aber müssen Sie deswegen einen solchen Zirkus veranstalten und gleich wieder alle Paparazzi auf sie loslassen?" "Wissen Sie", sagte Petrus, "Heilige wie Sie kommen alle Tage hierher. Aber von der englischen Königsfamilie verirrt sich alle paar hundert Jahre mal jemand hierher..."

Politiker und Prominente #69

Kohl spöttisch zu Blüm: "In dem Mantel siehst Du aus, wie ein Kameltreiber!" Blüm verschmitzt: "Das kann schon sein, aber damit es auch ganz echt wirkt, solltest Du vor mir hergehen!"

Politiker und Prominente #70

Ein Minister hatte einen Autounfall. Die Ärzte konstatierten einen schweren Schädelbruch. "Wird der Unfall nachteilige Folgen für seinen Verstand haben," fragte der Staatssekretär. "Wahrscheinlich!" "Aber regieren wird er doch noch können?" "Das auf jeden Fall!"


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13] [Seite 14] [Seite 15] [Seite 16] [Seite 17] [Seite 18] [Seite 19] [Seite 20] [Seite 21] [Seite 22] [Seite 23] [Seite 24] [Seite 25]