Seite 12 der Witze-Kategorie "Männer und Frauen"

Männer und Frauen #56

"Echte Männer"-Test

1. Fremde Wesen von einer hoch fortgeschrittenen Zivilisation besuchen die
Erde, und Sie sind der erste Mensch, den sie treffen. Als Zeichen der
intergalaktische Freundschaft überreichen sie Ihnen ein kleines, aber
unglaublich hochentwickeltes Gerät, das dazu fähig ist, alle
Krankheiten zu heilen, eine unendliche Menge sauberer Energie zu liefern,
Hunger und Armut zu beseitigen und Unterdrückung und
Gewalttätigkeit auf der ganzen ganzen Erde für alle Zeit zu
verhindern.

Sie entscheiden sich:

A. es dem Präsidenten der Vereinigten Staaten zu schenken.
B. es dem Generalsekretär der Vereinten Nationen zu überreichen.
C. es auseinanderzunehmen, um zu sehen, wie es funktioniert.

2. Welche verlorengegangene Qualität Ihres jugendlichen Lebens vermissen
Sie am meisten, wenn Sie älter werden?

A. Unschuld.
B. Idealismus.
C. Feuerwerkskörper.

3. In Ihrer Meinung nach ist das ideale Haustier:

A. eine Katze.
B. ein Hund.
C. ein Hund, der Katzen frißt.

4. Eines Morgens wacht Ihre Frau auf, fühlt sich krank und bittet Sie
darum, Ihre drei Kinder für die Schule fertig zu machen.
Die erste Frage an Ihre Frau lautet:

A. Brauchen sie etwas zu essen oder sonst irgend etwas?
B. Sie gehen schon zur Schule ?
C. Es gibt schon drei von ihnen ?

5. Was ist die größte Gabe der Menschenheit?

A. Demokratie.
B. Liebe.
C. Fernbedienung.

(Alle "Echten Männer" beantworten alle diese Fragen mit "C".)

Männer und Frauen #57

Männermanifest

Liebe Mitunterdrückte, endlich steht es schwarz auf weiß: Die
Tage, an denen Frauen sagen sie verstünden uns nicht, sind
gezählt! Hiermit leite ich Euch ein mächtiges Werkzeug weiter
damit Ihr es Euren Frauen weiterleitet, auf daß sie es lesen und
hoffentlich verstehen mögen:

Das MÄNNERMANIFEST (Ein für alle Mal!)
Frau, Fräulein, Freundin, Verlobte, Weib, Angetraute und alle anderen
Frauen,

1. Wenn Du denkst, Du wärst fett, ist das warscheinlich auch der Fall!
Frag´ mich nicht, ich verweigere die Aussage.

2. Wenn Du etwas willst, reicht es völlig, einfach danach zu fragen.
Um eines klarzustellen: Wir sind simpel. Wir verstehen keine subtilen
indirekten Fragen. Indirekte Fragen funktionieren nicht, die auf der Hand
liegenden indirekten Fragen auch nicht. Sags einfach wie es ist.

3. Wenn Du eine Frage stellst auf die Du keine Antwort erwartest, wundere
Dich nicht, daß eine Antwort kommt, die Du nicht hören
wolltest.

4. Wir sind SIMPEL. Wenn ich Dich bitte, mir das Brot anzureichen, meine
ich nichts anderes als das. Es ist kein Vorwurf, daß es nicht auf
dem Tisch steht. Es gibt weder versteckte Andeutungen noch Vorwürfe.
Wir sind wirklich Simpel.

5. Wir sind SIMPEL. Es macht keinen Sinn mich zu fragen an was ich denke!
96,5% der Zeit denken Männer an Sex. Nein, wir sind nicht besessen,
es ist einfach das, was uns am meisten gefällt.

6. Wir sind SIMPEL. Manchmal denke ich nicht an Dich. Das ist nicht
schlimm. Gewöhn Dich bitte daran. Frage mich bitte nicht, woran ich
denke, es sei denn Du bist bereit, über Politik, Wirtschaft,
Philosophie, Fussball, Saufen, Titten, Hintern oder Autos zu reden.

7. Freitag/Samstag/Sonntag = viel fressen = Freunde = Fussball vorm
Fernseher = Bier = schlechte Manieren. Es ist wie Vollmond oder Ebbe und
Flut. Es ist unvermeidlich!

8. Einkaufen macht keinen Spaß, und ich, ich werde nie gefallen daran
finden!

9. Wenn wir irgendwo hingehen, welche Klamotten Du auch trägst, es
steht Dir super. Ich schwör´s.

10. Du hast genug Kleider und genug Schuhe. Heulen ist Erpressung. Mich
selbst pleite zu machen ist kein Liebesbeweis an Dich.

11. Die meisten Männer haben 3 Paar Schuhe. Ich wiederhole: Wir sind
SIMPEL. Wie kommst Du auf die Idee ich könnte nur einen Hauch von
Ahnung haben welches von Deinen 30 Paar Schuhen am besten dazu paßt?

12. Einfache Antworten wie Ja oder Nein sind völlig ausreichend, egal
wie die Frage lautet!

13. Wenn Du ein Problem hast, bitte mich nur darum Dir zu helfen, das
Problem zu lösen. Bitte mich nicht, Dich zu bemitleiden, wie es Deine
Freundinnen tun.

14. Kopfschmerzen die 8 Wochen dauern sind keine Kopfschmerzen! Geh zum
Arzt!

15. Wenn ich etwas sage, das auf zwei Arten interpretiert werden kann und
eins von beiden beunruhigt Dich oder macht Dich unglücklich, meine
ich das andere!

16. ALLE Männer sehen nur 16 Farben. Pfirsich ist eine Frucht und
keine Farbe!

17. Und was für eine Farbe ist überhaupt Apriko(t), und wie zur
Hölle schreibt man das?

18. Bier gefällt uns wie euch Handtaschen gefallen. Ihr verstehts
nicht, wir auch nicht.

19. Wenn ich Dich frage was los ist und Du sagst "nichts", werde ich Dir
glauben und so tun, als ob alles in bester Ordnung sei!

20. Frag nicht: "Magst Du mich?". Sei Dir sicher, daß ich nicht bei
Dir wäre, wäre das nicht der Fall!

21. Die Basisregel, im Falle des geringsten Zweifels, egal worum es geht:
Nimm das einfachste!

WIR SIND WIRKLICH SIMPEL!!!!

Männer und Frauen #58

Ein geplagter Ehemann fragt seinen besten Freund, wie er sich denn seiner
Frau am besten entledigen koenne. Dieser erzaehlt: "Ich habe meiner ein
Auto gekauft. Drei Wochen spaeter ist sie mit 180 km/h in einen LKW
gefahren und war sofort tot." Der Ehemann kauft also sofort ein Auto. Doch
ein halbes Jahr spaeter lebt seine Frau immer noch.
"Was hast Du Ihr den fuer ein Auto gekauft", fragt ihn der Freund. "Nun, so einen kleinen Japaner", erzaehlt der geplagte Ehemann. "Klar, dass das nicht klappt", urteilt der Freund. "Kauf ihr doch einen Jaguar."

Eine Woche sehen die beiden sich wieder. Der (ehemals) geplagte Ehemann freut
sich wie ein Schneekoenig. "Du siehst aus, als haette es funktioniert", meint der Freund. "Und wie!", erzaehlt der frischgebackene Witwer. "Meine Frau macht die Garage
auf, ein Prankenschlag - und tot war sie..."

Männer und Frauen #59

Tapezieren ist einfach!
Gestern sagt mein holdes Weib: "Die alte Tapete, die bin ich leid,
wir renovieren, morgen geht´s los."
Und den Gedanken, den fand sie famos!

Beim allerersten Hahnenschrei
fingen wir an mit der Matschkiddelei
Zunaechst - so sagte man uns beiden -
muss man die Tapete auf Bahnen schneiden.
Jetzt standen wir da, zu rechnen bereit
und 10 Rollen Tapete a 60 breit!
Dat macht auf 10 Meter - fast - genau - ungefaehr -
Jung, ich hab et geahnt - tapezieren ist schwer!
"Hoer auf," sagt meine Frau, "du Rechenfighter
sonst kommen wir zwei ueberhaupt nicht weiter!"
Sie drueckt mir ein Eimerchen Leim in die Hand. "Das verteilste jetzt akurat an die Wand!
Dann nimmste die Roll hier und ziehst und ziehst die schoen knapp
wat unten zuviel is, dat schneiden wir ab."

Gesagt, getan, wir fingen an!
Grad waren wir bei der siebten Bahn,
da wurde die erste schon wieder munter
und rutschte ganz langsam die Wand herunter!
Die zweite und die dritte rutschten hinterher.....
Na? Wat hab ich gesagt? - Tapezieren is schwer!

Mein Frau sprang hin - und wollt die noch fangen -
schon hat sie am Eimer mit Kleister gehangen!
Ich rief noch pass auf - doch et war schon zu spaet -
Sie lag in der Bruehe - obenauf die Tapet!
Ich haette se am liebsten - doch ich hat kein Gewehr
sonst haett ich se ehrlich - tapezieren is schwer!

Obwohl voellig schuldlos, trifft mich die Meinung:
Ich waere ein Rindvieh - und haett keine Ahnung
Sie guckt die Tapete an und sagt ganz verhagelt: "Jetzt geht et rund, jetzt wird genagelt!"
Sie nimmt den Hammer, peilt an die Wand -
Dabei hielt sie den Nagel verkehrt in der Hand "Nun sieh mal", sagt sie, "jetzt kommt die Pleite:
der hat den Kopf an der falschen Seite!"
Ich sage: "Du hast zu wenig Verstand
Dat is die Spitze, die gehoert inne Wand!
Lass mich mal probieren, gib den Hammer her,
da biste zu dumm fuer - tapezieren is schwer!

Dann hab ich gehaemmert, geklopft wie ein Schuster.
Nagel an Nagel, Muster an Muster!
Nach dreieinhalb Stunden - da war ich et satt.
Der Hammer war gluehend der Daumen war platt -
Drei Kilo Naegel hatte ich verschlissen
die Wand sah aus, wie von Fliegen beschissen
Die Bahnen die hingen die kreuz und die quer -
paar waren zerrissen --- tapezieren is schwer!

Nun hat meine Frau nen praktischen Sinn
haengt an jeden Nagel ein Bildchen hin:
Links die Kalender - das sieht ein Blinder,
rechts die Oma, die Tant und die Kinder.
Die Wohnung die wirkt jetzt enorm familiaerer,
doch die neue Tapete, die sieht man nicht mehr!

Zum Schluss hammer auch noch die Fenster lackiert
und dabei ist dann ein Maloerchen passiert.
Fenster streichen, is ja kein Problem,
nur die Rahmen von aussen, dat is unangenehm.
Ich sage: "Ich will nit, ich hab kein Kurasch.
Dat schmale Brettche, die erste Etasch!"
"Nun mach keinen Aerger", floetet sie, "Ich werde dir helfen, ich weiss auch schon wie!
Wir nehmen die Tuer vom Schlafzimmerschrank
und legen sie quer auf die Fensterbank.
Streich ruhig draussen und fuerchte dich nicht,
ich halte ja drinnen das Gegengewicht!"

In der einen Hand den Pinsel und vom Lack den Rest,
mit der anderen hielt ich mich krampfhaft fest,
mit der dritten da wollt ich - da wurd et mir flau -
unten gaehnte der Abgrund und drinnen die Frau!
Da keifte se auch schon von drinnen heraus:
Sag, biste bald fertig? Wie sieht et denn aus?"
Ich sage: "Prima! - Mir gefaellt et -

-----da schellt et!-----
Mein Frau springt auf, wollt sehn wer da is -
mit mir ging es abwaerts mit Lack und Geruest!
Ich lande genau mit der Rueckseite vom Bauch
neben der Haustuer - im Rosenstrauch.
Mir wurds vor den Augen grad himmelblau
da erschien in der Tuer der Kopf meiner Frau.
Sie fragte mit dem duemmsten Gesicht der Welt: "Wat machst du denn hier unten? Hast du denn geschellt?"

Aber jetzt simmer fertig - so ungefaehr!
Nur ein gelernter Tapezierer muss noch ma her!
Und wenn ihr mich fragt, sag ich gern frei heraus: "Tapezieren ist einfach - probiert et ma aus!"

Männer und Frauen #60

Wenn eine Frau sagt: "Hör mal zu!
Das hier ist ein einziges Durcheinander!
Du und ich, wir machen jetzt sauber.
Dein ganzes Zeug liegt auf dem Fußboden
und wenn wir nicht bald waschen,
läufst du bald ohne Klamotten herum.
Du hilfst mir jetzt, und zwar sofort!"

Dann versteht der Mann:

Blablablabla Hör mal zu
Blablablabla du und ich
Blablablabla auf dem Fußboden
Blablablabla ohne Klamotten
Blablablabla und zwar sofort.


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13] [Seite 14] [Seite 15] [Seite 16] [Seite 17] [Seite 18] [Seite 19] [Seite 20] [Seite 21] [Seite 22] [Seite 23] [Seite 24] [Seite 25] [Seite 26] [Seite 27] [Seite 28] [Seite 29] [Seite 30] [Seite 31] [Seite 32] [Seite 33] [Seite 34] [Seite 35] [Seite 36] [Seite 37] [Seite 38]