Seite 5 der Witze-Kategorie "Computer und Internet"

Computer und Internet #21

Win98 auf bayerisch

Durch ein bedauerliches Versehen wurden einige Kopien der Bavaria-Version
von Windows98 auch ausserhalb Bayerns ausgeliefert. Zum Verstaendnis dieser
Version benoetigen Sie wahrscheinlich einige Zusatzinformationen. Diese
Informationen finden Sie auch in der Datei c:\Schaun´mer.amoi .

Die Bavaria-Version meldet sich beim Start als "Fensterln98". Das
Standard-Hintergrundbild ist ein Oelgemaelde des Koenigssees mit einem
roehrenden Hirschen im Vordergrund, Standard-Screensaver ist ein
schuhplattelnder Eingeborener.

Einige Standardordner haben andere Namen bekommen, wie z.B.

Windows98 Fensterln98
Aktenkoffer Wo mei Brotzeit is
Arbeitsplatz Saustall
Ausfuehren Moch hi
Dokumente Mei G´lump
Einstellungen Is scho recht
Favoriten Dera Schweinsseit´n
Netzwerkumgebung Servus, Leit´
Programme G´lump von die anneren
Papierkorb Misthauf´n
Suchen Host mi?
Taskleiste Des do unt´n

Zur Programmsteuerung muessen Sie folgendes wissen:

Windows98 Fensterln98
OK Jo freili
Abbrechen Himmiherrgotsakra - naa
Weiter Moch zue
Schliessen Moch foatt
Zuruecksetzen Moch´s holt nei
Ja Jo
Nein Naa
Gehe zu Gemma
Zurueck Z´ruck
Hilfe I vasteh nix
Start Fang oo ...
Beenden Hoit oo ...

Generell gilt, dass Fehlermeldungen durch ein Window mit der
Abbildung eines stilisierten Misthaufens ersetzt wurden.

Ausserdem wurden einige Hardware-Komponenten umbenannt:

Windows98 Fensterln98
Computer Saupreiss, elekdron´scher
CD-ROM-Laufwerk Moass-Hoider
Festplatte Tanzbod´n
Floppy Des kloane Plastik-G´lump
Floppylaufwerk Do wo des kloane Plastik-G´lump einikimmt
Monitor Glotz´n
Soundkarte Hollaroedulioeoeh
Videokarte Glotz´n-Koat´n

Bitte beachten Sie auch, dass generell die normale deutsche Syntax
durch die idiomatische bayrische ersetzt wurde.
Wir entschuldigen uns fuer alle Unannehmlichkeiten, die Sie durch den
Erhalt von Fensterln98 moeglicherweise hatten.

Computer und Internet #22

Die Enterprise installiert Windows 95
Sternzeit 1995: das Raumflottenkommando der Sternenfoederation hat Captain
Kirk und seine Besatzung vom Raumschiff Enterprise beauftragt, das
zukunftstraechtige Antriebssystem "Windows 95" zu testen. Hier die letzten
Eintraege im Logbuch der Enterprise ...

Kirk: "Sulu, Kurs nehmen auf Diskettenlaufwerk. Scotty, richten Sie die
Festplatte auf das neue Aggregat Windows 95 ein. Chekov,
Installationsdisketten bereithalten. Wir haben ein kompliziertes Manoever
vor uns."

Scotty: "Aber Captain, moechten Sie das System wirklich erneuern? Wenn wir
Windows-Code in eine echte 32-Bit-Multitasking-Umgebung implementieren,
riskieren wir eine Materie-Antimaterie-Explosion!"

Kirk: "Das war ein Befehl, Scotty!"

Scotty: "Aye, Captain, aber das System ist noch nicht ausgereift und
benoetigt mindestens noch einen weiteren Betatest."

Kirk: "Wir stecken doch bereits mitten drin, Scotty. Chekov, wie laeuft´s
mit den Installationsdisks?"

Chekov: "Wir sind jetzt bei Disk 5, Sir."

Kirk: "Gut. Spock?"

Spock: "Faszinierend, Captain. Es scheint eine eigene Intelligenz zu
besitzen. Offensichtlich prueft Windows 95 unsere Hardware automatisch und
adaptiert sich anschliessend selbstaendig."

Kirk: "Spock, koennen Sie mir dann erklaeren, weshalb sich die
Microsoft-Soundkarte, die bislang unter Windows 3.1 einwandfrei lief,
ploetzlich nicht mehr ansprechen laesst?"

Spock: "Unbekannt, Captain."

Kirk: "Wird es mit einer Pro-Audio-Spectrum zurechtkommen?"

Spock: "Unbekannt, Captain."

Kirk: "Soundblaster?"

Spock: "Unbekannt, Captain."

Kirk: "Pille?"

Pille: "Ich bin Arzt, kein Hardwarespezialist."

Kirk: "Spock, beenden Sie die Installation der Microsoft-Soundkarte,
aktivieren Sie die Pro-Audio-Spectrum. Chekov, Software-Installation
abbrechen. Sulu, starten Sie das System neu. Reboot! - Chekov?"

Chekov: "Wir haben soeben die Desktop-Zone erreicht, Sir."

Scotty: "Captain, es haelt nicht mehr lange durch. Noch 15 Sektoren, und
die Maschine brennt."

Kirk: "Scotty, wir haben doch noch gar nicht richtig begonnen. Sulu, gehen
Sie auf Task 1. Schicken Sie Readme.txt auf das Notepad-Display."

Sulu: "Aye, Captain."

Kirk: "Warten Sie ..., erzeugen Sie einen Shortcut fuer Readme.txt, und
plazieren Sie es auf die Desktop-Zone. Wir werden in Kuerze dorthin
navigieren."

Sulu: "Okay, Sir."

Kirk: "Spock?"

Spock: "Es ist offensichtlich ein Hardwarekonflikt aufgetreten, Sir. Die
Pro-Audio-Spectrum-16 antwortet nicht - weder der Sound noch das SCSI.
Seltsam."

Kirk: "Deaktivieren Sie die Karte, Spock."

Spock: "Verzeihung, Sir. Es ist nicht moeglich, das SCSI zu stoppen, ohne
die Soundkarte zu deaktivieren. Ebensowenig laesst sich die Soundkarte
deaktivieren, ohne das SCSI zu stoppen."

Chekov: "Captain! Ein feindliches Schiff naehert sich."

Kirk: "Hmmm, haben wir noch Zeit, um unsere Systeme in Gang zu bekommen?"

Chekov: "Nein, Sir, das Schiff ist bereits in Sichtweite."

Kirk: "Uhura? Lieutanent Uhura!"

Uhura: "Saemtliche Frequenzen werden bereits abgehoert, Sir. Ich versuche,
ein Bild zu bekommen, aber das System ist schrecklich langsam."

Kirk: "Scotty, was geht dort unten vor?"

Scotty: "Die Maschinen laufen einwandfrei, Captain, aber das
16-Bit-GDI-Modul kann lediglich einen Prozess nach dem anderen abarbeiten."

Kirk: "Spock, sehen Sie zu, was Sie da tun koennen."

Spock: "Es scheint ein Schiff der IBM-Klasse zu sein, Captain, ausgeruestet
mit Warp-Antrieb!"

Kirk: "Bringen Sie das Schiff auf den Monitor, Chekov."

Chekov: "Aye, aye, Sir."

Kirk: "Spock, das feindliche Schiff naehert sich mit hoher Geschwindigkeit.
Wir benoetigen Audio."

Spock: "Negativ, Captain. Das Verzeichnis laesst sich nicht lokalisieren."

Kirk: "Pille?"

Pille: "Ich bin Arzt, kein Betatester."

Kirk: "Schnell, Sulu, wir brauchen unbedingt Readme.txt."

Sulu: "Captain, Readme.txt ist spurlos verschwunden. ... Warten Sie ... Ich
habe es gefunden, Sir. Nein, doch nicht, dieses Readme.txt gehoert zum Spiel
Lands of Lore. Captain, die Belastung fuer unsere Maschinen ist zu hoch.
Noch etwa 15 Sektoren, und sie brennen durch."

Kirk: "Sulu, geben Sie Alarmstufe Rot."

Sulu: "Captain, ich kann nicht herausbekommen, wie ich die
Hintergrundfarben des Desktops veraendern kann."

Kirk: "Pille?"

Pille: "Ich bin Arzt, kein Handbuch."

Kirk: "Hmmm... Sulu, aktivieren Sie den Screensaver. Spock, alles klar fuer
ein Feuergefecht. Bereiten Sie einen Schuss mit dem HP Laserjet vor."

Sulu: "Captain, ich habe den Screensaver ´Chicago ist cool´ gefunden, aber
jetzt habe ich keine Kontrolle mehr ueber das Steuer."

Das Raumschiff Enterprise wird durch ein feindliches Photonen-Torpedo des
IBM-Schiffs getroffen. Feuerfunken, Lichtblitze. Die Besatzung geraet in
Panik ...

Kirk: "Sulu, um Himmels willen, unternehmen Sie was! Das kann doch nicht
Doom sein!?"

Sulu: "Captain, es ist Doom. Und mir wird uebel bei dieser Demo. Doom ist
eines der stabilsten Spiele, die es gibt. Unter 0S/2 laeuft es ohne
Probleme."

Kirk: "Scotty, um alles in der Welt, bringen Sie uns hier raus."

Scotty: "Sorry, Captain, die Maschine steht. Wir muessen einen Kaltstart
durchfuehren."

Kirk: "Pille?"

Pille: "Es ist tot, Jim."

Computer und Internet #23

Viruswarnung - mal ganz was neues!
Wenn Sie eine E-Mail mit dem Titel "Bad Times" erhalten, loeschen Sie sie
sofort, ohne sie zu lesen. Es handelt sich hierbei um den bislang
gefaehrlichsten E-Mail-Virus.

Er wird Ihre Festplatte formatieren. Und nicht nur die, sondern auch alle
Disketten, die auch nur in der Naehe Ihres PCs liegen.

Er wird das Thermostat Ihres Kuehlschranks so einstellen, dass Ihre
Eisvorraete schmelzen und die Milch sauer wird. Er wird die Magnetstreifen
auf Ihren Kreditkarten entmagnetisieren, die Geheimnummer Ihrer EC-Karte
umprogrammieren, die Spurlage Ihres Videorekorders verstellen und
Subraumschwingungen dazu verwenden, jede CD, die Sie sich anhoeren, zu
zerkratzen.

Er wird Ihrem Ex-Freund/der Ex-Freundin Ihre neue Telefonnummer mitteilen.
Er wird Frostschutzmittel in Ihr Aquarium schuetten. Er wird all Ihr Bier
austrinken und Ihre schmutzigen Socken auf dem Wohnzimmertisch plazieren,
wenn Sie Besuch bekommen. Er wird Ihre Autoschluessel verstecken, wenn Sie
verschlafen haben und Ihr Autoradio stoeren, damit Sie im Stau nur
statisches Rauschen hoeren.

Er wird Ihr Schampoo mit Zahnpasta und Ihre Zahnpasta mit Schuhcreme
vertauschen, waehrend er/sie sich mit Ihrem Freund/Ihrer Freundin hinter
Ihrem Ruecken trifft und die gemeinsame Nacht im Hotel auf Ihre
Kreditkarte bucht.
"Bad Times" verursacht juckende Hautroetungen. Er wird den Toilettendeckel
oben lassen und den Foen gefaehrlich nah an eine gefuellte Badewanne
platzieren.

Er ist hinterhaeltig und subtil. Er ist gefaehrlich und schrecklich. Er ist
ausserdem leicht violett. Dies sind nur einige der Auswirkungen.

Seien Sie vorsichtig. Seien Sie sehr, sehr vorsichtig

Computer und Internet #24

Das Tagebuch eines "typischen" (???) AOL-Users

18. Juli: Ich hab gerade versucht mich in America Online, das, nachdem was
ich gehoert habe, der beste Onlineservice sein soll, einzuwaehlen. Ich
kann mich nicht einwaehlen, ich versteh auch nicht warum.

19. Juli: Jemand beim Servicecenter sagte, dass mein PC nen Modem braucht.
Ich seh keinen Grund dazu. Er versucht ja doch nur mich zu betruegen. Fuer
wie bloed haelt der mich denn ???

20. Juli: Ich hab das Modem doch gekauft, aber ich kann nicht herausfinden
wo es hingehoert. Es passt nicht in den Monitor und auch nicht in den
Drucker. Ich bin verwirrt.

21. Juli: Ich hab das Modem doch eingebaut und angeschlossen gekriegt. Das
9 Jahre alte Kind von nebenan hat es fuer mich gemacht.

22. Juli: Das neunjaehrige Kind hat mich in America Online angemeldet. Er
is so gut.

23. Juli: Was ist das Internet? Ich dachte ich waere in America Online und
nicht in diesem Internetding. Ich bin total verwirrt.

24. Juli: Dieses neunjaehrige Kind von nebenan hat mir gezeigt wie man
dieses America Online benutzt. Er muss ein Genie sein, zumindest im
Vergleich zu mir.

25. Juli: Ich hab heute versucht den Chat zu benutzen. Ich hab versucht in
meinen Computer zu sprechen, aber es ist nichts passiert. Vielleicht
brauch ich ein Mikrofon?

26. Juli: Ich hab dieses Ding namens USEnet gefunden. Ich bin rausgegangen
denn ich bin schliesslich bei America Online angemeldet und nicht beim
USEnet. Als ich heute bei meinem Doktor war hat der gesagt, dass mein Hirn
auf mysterioese Art und Weise um die Haelfte geschrumpft sei seit ich in
diesem America Online bin.

27. Juli: Die Leute in diesem USEnet-Ding benutzen Grossbuchstaben. Wie
machen die das?? Ich hab nie herausgefunden wie man Grossbuchstaben macht.
Vielleicht haben die ne andere Tastatur?

28. Juli: Ich hab diese Sache namens USEnet Orakel gefunden. Es sagt, dass
es meine Fragen beantworten kann, wenn ich frage. Ich hab 44 einzelne
Fragen uebers Internet gestellt. Ich hoffe es antwortet bald.

29. Juli: Ich hab ne Newsgroup namens rec.humor gefunden. Ich hab mich
entschieden diesen Witz, warum das Huhn die Strasse ueberquert,
abzuschicken. Um die andere Seite zu erreichen..hahahahahahaha. Ich bin
mir nicht sicher ob ich es richtig abgeschickt hatte, darum hab ich es
noch 56 mal abgeschickt.

30. Juli: Ich hoere andauernd von dem World Wide Web. Ich habe nicht
gewusst, dass Spinnen so gross werden.

31. Juli: Das Orakel hat heute meine Fragen beantwortet. Man, war das
unhoeflich. Ich war so wuetend, dass ich ne wuetende Nachricht darueber an
rec.humor.oracle.de geschickt habe. Ich war nicht sicher ob ich es richtig
abgeschickt hatte und so schickte ich es sicherheitshalber noch 22mal ab.

1. August: Jemand sagte mir, ich solle die FAQ lesen. Man, ich habs nicht
noetig Flueche zu benutzen.

2. August: Ich hab gerade diese Post gelesen, wo die darueber schreiben,
wie man schnell Geld verdient. Ich bin so aufgeregt. Ich verdiene VIEL
Geld. Ich bin den Anweisungen gefolgt und hab es in jede Newsgroup
geschickt, die ich finden konnte.

3. August: Ich hab gerade mein Signatur-File gemacht. Es war nur 6 Seiten
lang. Ich werde wohl noch dran arbeiten muessen.

4. August: Ich hab mir gerade eine Newsgroup namens ALT.AOL.SUCKS angesehn.
Ich hab ein paar Nachrichten gelesen und ich glaube wirklich, dass AOL von
der Erde ausgerottet werden sollte. Naja, ich frage mich was ein "AOL"
ist.

5. August: Ich hab gefragt wo ich eine Informationen ueber etwas finden
kann. Jemand sagte, ich sollte mal FTP.NETCOM.COM ausprobiern. Ich hab
gesucht und gesucht, aber ich kann diese Newsgroup nicht finden.

6. August: Jemand sperrte meinen Account wegen meines Verhaltens. Ich sagte
ihm, ich haette keinen Account in seiner Bank. Er war sowas von dumm.

Computer und Internet #25

Ein Helikopter-Pilot hat in den tiefen Wolken und Dunst über Seattle
bei Funk-und Navigationsausfall die Orientierung verloren. Er fliegt zu
einem Hochhaus und zeigt ein Schild mit der Aufschrift "WO BIN ICH?". Kurz
danach wird im Hochhaus ein grosses Schild gezeigt: "IN EINEM
HELIKOPTER!". Ein Blick auf die Karte, der Pilot grinst, winkt und fliegt
auf direktem Weg zum Flugplatz Seantar. Nach der Landung fragt der
Copilot, wie er aus dieser Information seine Position erarbeitet habe.
Antwort: "Das musste das Microsoft-Haus sein. Die Antwort war typisch
MS-Hilfe: Technisch korrekt aber völlig unbrauchbar."


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13] [Seite 14] [Seite 15] [Seite 16] [Seite 17] [Seite 18] [Seite 19] [Seite 20] [Seite 21] [Seite 22] [Seite 23] [Seite 24] [Seite 25] [Seite 26]