Seite 4 der Witze-Kategorie "Berufs- und Chefwitze"

Berufs- und Chefwitze #16

Beim Einstellungsgespraech fordert der Leiter der Personalabteilung die
Bewerberin auf: "Nennen Sie mir drei Fleischgerichte." "Rumpsteak, Schnitzel, Roulade." "Drei alkoholische Getraenke." "Whisky, Cognac, Wein." "Drei Vogelarten." "Amsel, Storch, Meise." "Und zum Schluß bitte noch drei Fluesse in Daenemark." "Tut mir leid, ich weiß keinen einzigen." "Dachte ich mir doch, daß Sie ausser Fressen, Saufen und Voegeln
nichts im Kopf haben."

Berufs- und Chefwitze #17

Kommen zwei Sozialpaedagogen nachts aus der Kneipe. Auf dem Buergersteig
liegt jemand blutueberstroemt und stoehnt vor Schmerzen. Sagt der eine
Sozialpaedagoge zum anderen: "Du, dem der das gemacht hat, dem muessen wir
unbedingt helfen!"

Berufs- und Chefwitze #18

Kurioser Versicherungsfall
Ein Mann wendet sich an seine Versicherung, um seinen Krankenhausaufenthalt
finanziert zu bekommen. Er habe den rechten Arm verletzt, eine Schaedel-
verletzung, seine linke Schulter sei aufgerissen, außerdem habe er
beide Beine gebrochen und sich eine weitere Kopfverletzung zugezogen.
Seine Geschichte, so schreibt er in dem Brief an die Versicherung, sei
folgende:

Ich hatte von meinem Hausbau noch Ziegelsteine uebrig, die auf dem Speicher
lagen. Da dachte ich mir, daß ich daraus einen Huehnerstall bauen
koennte. Um die Ziegelsteine vom Speicher zu bekommen, packte ich sie in
eine Holz- kiste und befestigte am Speicherfenster außen einen
Balken mit einem Baelk- chen und einer Rolle daran. Ueber die Rolle legte
ich ein Seil, das ich unten auf der Erde festmachte, und band am oberen
Ende die Kiste fest, die ich sodann ins Freie schob, wo sie in der Schwebe
blieb. Dann ging ich hinunter und machte unten das Seilende los. Dabei
mußte ich feststellen, daß die Kiste mit den Steinen schwerer
war als ich. Obwohl ich das Seil krampfhaft festhielt, wurde ich nach oben
gezogen. Auf halber Hoehe begegnete ich der Kiste und riß mir den
rechten Arm auf. Dann stieß ich oben mit dem Kopf zuerst an das
Baelkchen, dann an den Balken. Im gleichen Augenblick setzte die Kiste
unten auf. Durch die Wucht des Aufpralls loeste sich der Boden der Kiste
mit den Steinen, und da der Rest der Kiste nun leichter war als ich, ging
die Fahrt wieder nach unten. Auf halber Hoehe begegnete ich erneut der
Kiste und riß mir daran die linke Schulter auf. Dann schlug ich auf
dem Boden auf und brach mir beide Beine. Vor Schmerz ließ ich das
Seil los, woraufhin mir die Reste der Kiste auf den Kopf fielen und ich
noch eine Kopfverletzung davontrug.

Seit drei Monaten liege ich nun im Krankenhaus und waere Ihnen, sehr
verehrte Versicherung, dankbar, wenn Sie den Krankenhausaufenthalt
bezahlen könnten.

Berufs- und Chefwitze #19

Dem Holzarbeiter begegnet im Wald eine haessliche, bucklige Hexe mit einer
Kraehe auf der Schulter. "Sieh mal an, ein schoener Mann! Hehehe.. wenn du
mir sagst, welches Tier auf meiner Schulter sitzt, darfst du eine Nacht
mit mir in meinem Bettchen verbringen !!" Der Arbeiter schaut ganz
entsetzt. Nach einer verzweifelten Denkpause beginnt er zu grinsen und
sagt: "Ein Mammut!!" Darauf die Hexe: "Naja! - das können wir mal
gerade noch so gelten lassen!!"

Berufs- und Chefwitze #20

Ein Mann mit beeindruckender Ringerstatur steigt jeden Morgen in denselben
Bus ein. Bevor er sich setzt, sagt er jedes Mal zum Busfahrer:
"Big John fährt, ohne zu zahlen."
Der schmaechtige Busfahrer hat es schließlich satt, so behandelt zu
werden. Er faengt an, taeglich mit Gewichten zu trainieren, um ordentlich
Muskeln zu bekommen.
Ein paar Monate spaeter fuehlt er sich dem Mann endlich gewachsen. Wie
ueblich steigt der ein und laesst seinen Spruch los: "Big John faehrt,
ohne zu zahlen." Da stellt sich ihm der Busfahrer beherzt in den Weg und
fragt herausfordernd: "Und warum nicht?"
Prompt kommt die Antwort: "Weil Big John eine Monatskarte hat."


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13] [Seite 14] [Seite 15] [Seite 16] [Seite 17] [Seite 18] [Seite 19] [Seite 20] [Seite 21] [Seite 22] [Seite 23] [Seite 24] [Seite 25] [Seite 26]