Seite 3 der Witze-Kategorie "Arzt und Apotheker"

Arzt und Apotheker #11

Eine fettleibige Frau ist beim Erklettern der vier Treppen ganz
außer Atem gekommen. "Herr Doktor, sagen Sie mir ehrlich, was ich gegen meine
Kurzatmigkeit tun muss!" "Wenn Sie mich danach fragen, sehe ich nicht ein, warum ich mit meiner
Ansicht hinter dem Berg halten soll. Erstens muessen Sie dreißig
Pfund abnehmen. Zweitens muessen Sie sich eine Brille anschaffen, mit der
Sie die Tuerschilder gut lesen koennen und drittens muessen Sie auch noch
den Arzt aufsuchen. - Der wohnt naemlich eine Treppe tiefer,
ich bin Ingenieur..."

Arzt und Apotheker #12

Ein Taubstummer will in einer Apotheke Praeservative kaufen. Wild
gestikulierend versucht er zu erklaeren, was er will, doch der Apotheker
versteht ihn nicht. Schliesslich wird es dem Taubstummen zu bunt - er
oeffnet seinen Hosenschlitz, legt sein Glied auf die Theke, einen
Zehnmarkschein daneben und zeigt mit dem Finger auf beides. Der Apotheker
ueberlegt, oeffnet seinen Hosenschlitz, legt sein Glied daneben. Dann gibt
er dem Taubstummen zehn Mark aus seinem Geldbeutel und meint: »Gewonnen.«

Arzt und Apotheker #13

Ring-Ring-Ring... Klick! "Hallo bei der Psychiatrie-Hotline. Wenn Sie sich
bedroht fuehlen, so druecken Sie die 1! Aber schnell! Wenn Sie kein
Selbstvertrauen haben, dann bitten Sie jemand anderes, die 2 zu druecken!
Falls Sie eine gespaltene Persoenlichkeit haben, dann druecken Sie die 3,
die 4, die 5 und die 6! Wenn Sie unter Verfolgungswahn leiden, dann wissen
wir, wer sie sind und was Sie wollen. Bleiben Sie so lange in der Leitung,
bis wir den Anruf zurueckverfolgt haben! Wenn Sie schizophren sind, dann
hoeren Sie auf die Stimmen. Sie sagen Ihnen, welche Nummer Sie druecken
muessen! Falls Sie manisch-depressiv sind spielt es keine Rolle, welche
Nummer Sie druecken: Niemand hoert Ihnen zu..."

Arzt und Apotheker #14

Kommt ein Mann in eine Arztpraxis, sieht, dass das Wartezimmer brechend
voll ist. "Prima", sagt er und geht wieder.
Am naechsten Tag wieder: Das Wartezimmer ist voll und er: "Klasse" und geht
wieder.
Das wiederholt sich einige Tage. Der Arzt bekommt das mit und wundert sich.
Er bittet seine Sprechstundenhilfe, doch dem Mann mal nachzufahren. Sie
tut das am darauffolgenden Tag und von ihrem Chef zur Rede gestellt,
druckst sie herum. "Und, sind Sie ihm nachgefahren?" "Ja." "Und wohin?" "Er fuhr zu einem Hochhaus." "Ja und dann?" "Dann ging er in den Aufzug." "Und dann?" "Dann fuhr er in den 3. Stock." "Und dann?" "Dann klingelte er an einer Tuer." "Und dann?" "Dann machte ihm eine Frau auf." "Ja und dann?" "Dann sagte er ihr: Liebling, wir koennen noch mal. Dein Mann ist noch
beschaeftigt!"

Arzt und Apotheker #15

Ein Mann kommt in die Apotheke und fragt: "Haben Sie etwas Zucker?" Der
Apotheker geht nach hinten und kommt mit einem Beutel Zucker wieder. "Haben Sie vielleicht auch einen Loeffel?" fragt der Mann. Der Apotheker
langt unter die Theke und holt einen Loeffel hervor. Der Mann holt einen
Loeffel voll Zucker aus dem Beutel, zieht ein kleines Flaeschchen aus der
Tasche und traeufelt vorsichtig zwanzig Tropfen auf den Zucker. "Probieren
Sie doch mal", sagt er zum Apotheker. Der probiert den betraeufelten
Zucker und fragt: "Und was soll das jetzt bedeuten?" "Ach, nichts weiter,
mein Arzt hat zu mir gesagt: Gehen Sie in die Apotheke und lassen Sie
Ihren Urin auf Zucker testen..."


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13] [Seite 14] [Seite 15] [Seite 16] [Seite 17] [Seite 18] [Seite 19] [Seite 20] [Seite 21] [Seite 22] [Seite 23] [Seite 24] [Seite 25] [Seite 26] [Seite 27] [Seite 28] [Seite 29] [Seite 30] [Seite 31] [Seite 32] [Seite 33] [Seite 34] [Seite 35] [Seite 36] [Seite 37] [Seite 38] [Seite 39] [Seite 40] [Seite 41] [Seite 42] [Seite 43] [Seite 44] [Seite 45] [Seite 46] [Seite 47] [Seite 48] [Seite 49]