Seite 2 der Witze-Kategorie "Arzt und Apotheker"

Arzt und Apotheker #6

Der Arzt wird mitten in der Nacht gerufen. Er untersucht den Patienten: "Haben Sie schon Ihr Testament gemacht?" "Nein, Herr Doktor, ist es denn
wirklich so schlimm?" "Lassen Sie einen Notar kommen und rufen Sie sofort
ihre naechsten Verwandten!" "Heisst das, dass es mit mir zu Ende geht?" "Das nicht, aber ich will nicht der einzige sein, der mitten in der Nacht
sinnlos aus dem Bett geholt wird..."

Arzt und Apotheker #7

"Sie haben eine sehr seltene, sehr ansteckende Krankheit. Wir muessen sie
auf die Isolierstation verlegen und dort bekommen sie nur Kartoffelpuffer
und Spiegeleier zu essen." "Werd´ ich davon den wieder gesund?" "Nein,
aber das ist das einzige, was sich unter der Tuer durchschieben laesst."

Arzt und Apotheker #8

Kommt ein Mann zum Arzt und meint: "Ich habe so Schmerzen, von den Zehen bis zur Stirn."
Der Arzt untersucht ihn und stellt nach langem Suchen fest: da hilft nur
eins: der Sack muss ab! Damit will sich der Mann nicht zufrieden geben und
geht zu einem anderen Arzt. Der stellt allerdings dieselbe Diagnose. Er
geht zum dritten Arzt. Ddoch als der wiederum dasselbe meint, denkt sich
der Mann: was nützt es, dann muss es wohl doch sein."

Als wieder alles verheilt ist, geht er in ein Hosengeschaeft und laesst
sich beraten. der Verkaeufer fragt den Kunden: "Sind sie Linkstraeger oder
Rechtstraeger?"
Darauf meint der Mann ganz empoert: "Wieso? Das geht sie doch gar nichts an!"
Meint der Verkaeufer: "Doch, wenn sie die falsche Hose anziehen,
dann kriegen sie Schmerzen - so von den Zehen bis zur Stirn!"

Arzt und Apotheker #9

Ein Ehepaar erwartet Nachwuchs und erkundigt sich beim Arzt, wie es mit dem
Sex während der Schwangerschaft aussieht. Der Arzt erklärt: "Im ersten Drittel können sie es ganz normal angehen, im zweiten
Drittel sollten sie zur Hundestellung übergehen und im letzten
Drittel dann nur noch die Wolfsstellung tätigen."
Der Mann irritiert: "Die Wolfsstellung?"
Darauf der Arzt: "Ja, sie legen sich neben das Loch und heulen..."

Arzt und Apotheker #10

Ein Mann mit einem Glasauge geht zum Arzt und fragt, ob man ihm nicht
operativ wieder zu zwei sehenden Augen verhelfen koennte. Der Arzt
antwortet, das ginge schon, aber er mueßte ein Spenderauge finden,
das quasi ganz frisch, also von einem gerade Verstorbenen waere. Der Mann
faehrt nach Hause und auf dem Rueckweg wird er von einem rasant fahrenden
Porschefahrer ueberholt. Ein paar Kilometer weiter sieht er den
Porschefahrer toedlich verunglueckt im Straßengraben liegen. Mann,
denkt er, das ist doch die Gelegenheit. Der Mann ist tot und ich kaeme zu
meinem Auge. Rasch schaut er sich um, nimmt dem Toten ein Auge raus, setzt
ihm sein Glasauge ein und faehrt wieder zurueck zum Arzt. Der Arzt
operiert ihm auch sofort das Auge ein. Am naechsten Tag kommt der Arzt ins
Krankenzimmer, um den Verband abzunehmen und sagt zu dem Mann: "Ich habe
Ihnen auch eine Zeitung mitgebracht, damit wir direkt pruefen koennen, ob
die Operation erfolgreich war." Der Mann schlaegt die Zeitung auf und das
erste, was er liest ist folgende Ueberschrift: "Polizei steht vor einem
Raetsel. Gestern Nacht wurde am Rande der B 57 ein toedlich verunglueckter
Porschefahrer mit zwei Glasaugen gefunden"


     Seite   
<  zurück
Seite    
vor     >



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8] [Seite 9] [Seite 10] [Seite 11] [Seite 12] [Seite 13] [Seite 14] [Seite 15] [Seite 16] [Seite 17] [Seite 18] [Seite 19] [Seite 20] [Seite 21] [Seite 22] [Seite 23] [Seite 24] [Seite 25] [Seite 26] [Seite 27] [Seite 28] [Seite 29] [Seite 30] [Seite 31] [Seite 32] [Seite 33] [Seite 34] [Seite 35] [Seite 36] [Seite 37] [Seite 38] [Seite 39] [Seite 40] [Seite 41] [Seite 42] [Seite 43] [Seite 44] [Seite 45] [Seite 46] [Seite 47] [Seite 48] [Seite 49]