Seite 8 der Witze-Kategorie "Angler und Jäger"

Angler und Jäger #36

Richter: "Nun verraten Sie mir bitte, Herr Meisegeier, warum Sie auf Ihren Jagdgenossen geschossen haben!"
"Ich habe ihn in der Aufregung für ein Reh gehalten."
"Und wann bemerkten Sie Ihren Irrtum?"
"Als das Reh zurück schoss..."

Angler und Jäger #37

Schulz kommt in den Krug und bringt einen Hasen mit rein. "Waidmannsheil, Herr Schulz, na, da haben Sie aber Jagdglück gehabt!" "Ja", sagt Schulz, "vor allem, wenn man bedenkt, dass ich auf einen Fasan gezielt habe."

Angler und Jäger #38

Die junge Jägersfrau serviert stolz ihren ersten gebratenen Fasan. "Sieht ja köstlich aus, womit hast Du ihn gefüllt?" "Gefüllt? - Der war doch gar nicht leer!"

Angler und Jäger #39

Drei Jäger schließen eine Wette ab, wer die größte Beute mit nach Hause bringt. Also gehen sie los. Zwei treffen sich wie vereinbart nach zwei Stunden wieder am Jagdhaus. Der erste hat zwei Wildschweine erlegt. "Das war eigentlich ganz einfach!" sagt er, "Ich stand vor einem kleinen Loch, hab dreimal reingegrunzt, da hat's dreimal rausgegrunzt, dann kamen die Schweine rausgerannt und ich hab sie alle erlegt." Der zweite hat eine ganze Bärenfamilie erlegt. "So schwer war meine Jagd eigentlich auch nicht. Ich stand vor einem großen Loch, hab dreimal reingebrummt, da hat's dreimal rausgebrummt, dann kamen die Bären rausgerannt und ich hab sie alle erlegt." Auf den dritten Jäger warten sie noch eine Stunde, zwei Stunden, drei Stunden. Nach vier Stunden kommt der schließlich angehumpelt. Total eingebunden und blutüberströmt. "Was ist denn mit dir passiert?" fragen die beiden Wartenden. "Ha, ich stand vor einem riesigen Loch, hab dreimal reingepfiffen, da hat's dreimal rausgepfiffen und schwups war der Eilzug da."


     Seite   
<  zurück



[Seite 1] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6] [Seite 7] [Seite 8]